veröffentlicht am: 30.11.1999 von Christiane Thoroe

„Prüfungsangst – Wie man lernt mit ihr umzugehen“

Das Studentenwerk OstNiedersachsen hat jetzt seine Reihe an Informationsschriften für Studierende erweitert. Ab sofort ist die Broschüre „Prüfungsangst – Wie man lernt mit ihr umzugehen“ an allen Standorten des Studentenwerks zu bekommen. Die Schrift ist bereits die fünfte der Reihe, die auch über Themen wie „Jobben im Studium“, „Sozialtipps für Studierende“, „Studieren mit Kind“ und „Selbständig arbeiten“ informiert.

Wohl jeder Studierende hat die mehr oder weniger starke Unruhe im Vorfeld von Prüfungen schon gespürt. Und bis zu einem gewissen Maße ist sie auch angebracht und sinnvoll. Wird aber aus der Unruhe Angst, dann kann dieses Gefühl erdrückend sein, blockieren und sogar prüfungsunfähig machen. „Die neue Broschüre will Anregungen geben, wie die Angst vor Prüfungen auf ein angemessenes Maß gesenkt werden kann“, erklärt Autor Andreas Witte. Der Diplom-Psychologe und Psychotherapeut ist in der Beratungsstelle des Studentenwerks OstNiedersachsen in Hildesheim tätig. Aus seiner täglichen Arbeit weiß er nur zu gut, wie viele Studierende vor allem vor mündlichen Prüfungssituationen große Angst empfinden. Die Botschaft in seinem neuen Heft lautet deshalb: „Ich mache mir (Prüfungs-)Angst und dabei kommt es doch darauf an, mir (Prüfungs-)Mut zu machen. Ich bin der Angst nicht ausgeliefert, sondern habe die Möglichkeit, ihr Ausmaß zu beeinflussen.“ Wie das funktioniert, das beschreibt Witte in einzelnen Schritten: Was ist Angst, wie entsteht sie, wie kann ich sie abbauen. Gerade Letzteres erfordert ein gewisses Maß an Übung, um die jahrelang verinnerlichten destruktiven Gedanken wieder aus dem Kopf zu bekommen. „Wer unter Prüfungsangst leidet, kann sich z.B. in Rollenspielen auf die vermeintlich unangenehme Situation vorbereiten. Auch mentales Training und Entspannung können helfen“, weiß Witte.
Die 36seitige Broschüre „Prüfungsangst – Wie man lernt mit ihr umzugehen“ gibt es beim Studentenwerk oder als Download unter www.stw-on.de.