veröffentlicht am: 20.11.2000 von admin

In Braunschweig leben Studierende besonders günstig

Braunschweiger Studierende haben den großen Vorteil, dass sie von einem der leistungsfähigsten Studentenwerke Deutschlands betreut werden. Das ergaben die vor kurzem vom Deutschen Studentenwerk für 1999/2000 heraus gegebenen Leistungsdaten aller deutschen Studentenwerke.

Trotz des verhältnismäßig geringen Semesterbeitrags – hier liegt Braunschweig mit 48 DM auf Platz 13 von 62 Studentenwerken in Deutschland – bezahlen nur Studierende in Frankfurt/Oder im Durchschnitt weniger für ihr Mensa-Essen. Das führt dazu, dass jeder vom Studentenwerk OstNiedersachsen betreute Studierende im Durchschnitt ca. 70 mal im Jahr in die Mensa geht: Nur in Berlin und Hamburg wurden 1999 mehr Mensa-Essen an Studierende ausgegeben als im Bereich des Studentenwerks OstNiedersachsen.

Auch bei den Wohnheim-Mieten liegt Braunschweig mit einer Durchschnittsmiete von 267,08 DM auf einem guten 18. Platz, geschlagen vor allem von Studentenwerken in Ostdeutschland. Besonders stolz ist das Studentenwerk hier nach Angaben von Geschäftsführer Reginald Rüter über einen vierten Platz bei den Energiekosten je Wohnplatz. Das verdeutliche und belohne das Bestreben des Studentenwerks OstNiedersachsen, bei allen Planungen besondere Rücksicht auf ökologische Aspekte zu nehmen.