veröffentlicht am: 29.05.2002 von admin

Sterne-Koch in der Mensa

Braunschweigs einziger Sterne-Koch Jens Dannenfeld serviert am 3.6. im Rahmen der Aktionswoche zum 80jährigen Jubiläum des Studentenwerks OstNiedersachsen in der Mensa Katharinenstraße ein dreigängiges Menü. Die Idee zu diesem Gastauftritt entstand, nachdem der Spitzenkoch im März auf Initiative der Campus-Redaktion der Braunschweiger Zeitung die Mensa getestet und nur mittelmäßig bewertet hatte. Im Anschluss an den Test fragte die Zeitung beim Studentenwerk nach, ob man Herrn Dannenfeld die Gelegenheit bieten wolle, zu zeigen, dass er es besser kann. Dieser Vorschlag stieß sofort auf große Unterstützung.
Das Ergebnis: Am Montag wird Dannenfeld Spargelcremesuppe, Piccata von der Poularde mit Pfifferlingen und Erdbeertiramisu für die Mensagäste zubereiten. Zusammen mit einem Glas Wein oder Wasser kostet dieses Angebot für Studierende 3,50 Euro und für Bedienstete 5,50 Euro. Dieser Preis ist vom Studentenwerk bezuschusst. Ein echter Vergleich – so wie ursprünglich gedacht – ist leider nicht möglich, da der Sterne-Koch nicht unter den gleichen Bedingungen arbeitet wie die Mensa-Köche: Er beschränkt sich auf 850 Essen, für die im Vorverkauf eine Marke erworben werden kann. Die Marken sind zeitlich gestaffelt, so dass von 11.30 bis 14.30 pro halbe Stunde 135 Essen ausgegeben werden. Außerdem bringt Dannenfeld eigenes Personal mit. Was bleibt, ist das Ereigniss für die Studierenden.
Mensaleiter Peter Scheunemann sieht dem Vergleich entspannt entgegen: “Wir wollen unseren Gästen etwas Besonderes bieten. Und zu diesem Preis haben sie sonst sicher selten die Gelegenheit, etwas zu essen, was ein Spitzenkoch zubereitet hat. Wir sind immer offen für neuen Ideen, vielleicht können wir uns ja was abgucken.” Es ist allerdings fraglich, ob er dafür viel Zeit haben wird, denn auch an diesem Tag müssen die bis zu 7000 Gäste, die jeden Tag in der Mensa essen, versorgt werden.