veröffentlicht am: 29.08.2003 von admin

Große Zufriedenheit mit Beratung

Immer mehr Studierende der Lüneburger Hochschulen nehmen die Psychotherapeutische Beratung des Studentenwerks OstNiedersachsen in Anspruch. Die Zahl der Ratsuchenden stieg im Laufe der letzten zwei Jahre um mehr als 40% von 227 auf 323. Einer der Gründe dafür dürfte die große Zufriedenheit mit der Beratung sein. So hat kürzlich eine über den Verlauf des letzten Jahres durchgeführte Umfrage ergeben, dass alle Klienten die Beratungsstelle weiterempfehlen würden. Die meisten kamen selber aufgrund einer Empfehlung. Fast drei Viertel der Befragten gaben an, dass sie nach den maximal zehn Einzelgesprächen zuversichtlicher hinsichtlich der Veränderbarkeit ihrer Situation geworden sind. Rund die Hälfte hat gelernt, die eigene Situation besser zu akzeptieren, und mehr als 40% können jetzt mit ihren Ängsten besser umgehen.
Befragt nach den Problemen, die sie zur Beratungsstelle geführt haben, gaben die meisten Studierenden an, dass sie an Selbstwertproblemen oder Versagensängsten litten. Auch Entscheidungsschwierigkeiten, Depressiven Verstimmungen, Probleme in der Familie und Prüfungsangst wurden häufig genannt.
Die Umfrage wurde nicht nur im Studentenwerk OstNiedersachsen durchgeführt, sondern in allen niedersächsischen sowie dem Bremer Studentenwerk. Gegenwärtig werden die Fragebögen im Rahmen einer Psychologie-Diplom-Arbeit vertieft ausgewertet.
In der Psychotherapeutischen Beratungsstelle des Studentenwerks OstNiedersachsen (Munstermannskamp 3) stehen ein Psychologe und eine Psychologin bereit. Studierende können sich sowohl mit studienbedingten Problemen, wie z.B. Prüfungsängsten und Arbeitsschwierigkeiten, als auch mit Problemen privater Natur, wie z.B. Schwierigkeiten mit den Eltern oder in der Partnerschaft, Essstörungen und Depressionen, an die Beratungsstelle wenden. Bei Bedarf können auch die Partner oder andere nahe stehende Personen in die streng vertrauliche Beratung einbezogen werden.
Neben Einzelgesprächen werden auch Gruppen angeboten, im Wintersemester z.B. zu den Themen Zeitmanagement und Motivation. Darüber hinaus werden ein Entspannungs- und ein Vortragstraining durchgeführt. Außerdem findet jeweils montags von 16-17 Uhr und dienstags von 10-12 Uhr eine offene Sprechstunde statt, zu der man ohne Voranmeldung erscheinen kann. Ein weiteres Angebot richtet sich an Studierende, die Scheu haben die Beratungsstelle persönlich aufzusuchen: Sie können sich per Chat beraten lassen. Nähere Informationen zu allen Bereichen finden sich im Internet: www.studentenwerk-braunschweig.de.