veröffentlicht am: 27.01.2003 von admin

Guten Appetit! – serielle Fotografie von Wiebke Brunßen und Kirsten Beck

“Guten Appetit!” lädt eine Ausstellung des Kulturbüros des Studentenwerks in der Mensa auf dem Universitätscampus ein. Zu sehen ist eine Serie von 25 Aufnahmen von Wiebke Brunßen und Kirsten Beck, entstanden in einem Seminar des Lehramtsstudiengangs Kunst unter Leitung von Prof. Dr. Lenz-Johanns. Das Thema der großformatigen Fotoserie: Speisereste einer Mittagsmahlzeit in der Mensa, … das, was nach einer Mahlzeit übrig bleibt.
Was hier nahezu im Originalformat gezeigt wird, ist nicht das Appetit reizende Arrangement der Werbefotografie, sondern Mensatabletts mit benutzten Tellern, Besteck und Essensresten. Soßenverschmierte Teller, ein ausgelöffeltes Puddingschälchen mit einer zerknüllten Serviette, eine Coladose, eben das, was nach einer Mahlzeit auf den Tabletts gestrandet ist, um zum Abwasch zurück in den Bereich der Mensaküche zu wandern.
Benutzte Teller, nichts eigentlich Ungewöhnliches, ein alltäglicher Anblick. Aber durch die fotografische Abbildung in der Serie bekommt der alltägliche Gegenstand eine andere Dimension. Die dokumentierend gestaltende Sicht offenbart hier eine ganz eigene Ästhetik in Farbigkeit und formaler Struktur – und stellt auch die eigene Wahrnehmung ein wenig in Frage.
Die Ausstellung ist vom 28.01. bis 15.04. montags bis freitags von 8.00 bis 14.00 in der Mensa des Studentenwerks, Campus Universität zu sehen.
Eine Führung durch die Ausstellung geben Wiebke Brunßen und Kirsten Beck am Mittwoch, den 29. Januar um 11.00 Uhr.