veröffentlicht am: 17.03.2003 von admin

Märchenwald in der Kita “Campus”

Am 21. März feiert die Kita “Campus” des Studentenwerks OstNiedersachsen ihr 5jähriges Jubiläum. Eltern und geladene Gäste können von 15.00 bis 18.00 Uhr mit den Kindern einen Streifzug durch den Märchenwald unternehmen, der für diesen Tag in den Räumen der Kita entsteht. Im Schlaraffenland gibt es Getränke und Kuchen, in der Höhle der 7 Zwerge können die Kinder mit Speckstein und Ytong basteln, beim tapferen Schneiderlein gibt es eine Schminkecke und die Möglichkeit Lederbeutel zu nähen, während man bei Rapunzel und der Prinzessin auf der Erbse Zöpfe flechten und Erbsen schätzen kann.
1998 wurde die Kita “Campus” mit Unterstützung der Frauenbüros an FH und Uni gegründet, weil die 18 Plätze der bereits 1993 eröffneten Kita “Strolche” nicht mehr ausreichten. In den 30er Jahren befand sich im Gebäude auf dem heutigen Campus der Universität ein Pferdestall. Später diente das Gebäude als Fahrzeugwaschanlage. Daher musste beim Umbau 1998, der rund 500.000 Euro kostete, der Boden komplett ausgetauscht werden. Durch die Kita “Campus” erhöhte sich das Angebot von Krippen- und Kindergartenplätzen des Studentenwerks in Lüneburg auf 55. Die 37 Kinder der Kita “Campus” werden täglich von 8.00 bis 14.00 Uhr betreut. Die zentrale Lage erleichtert es den vorwiegend studierenden Eltern, Studium und Kinder unter einen Hut zu bringen. Stadt und Land beteiligen sich erheblich an den Betriebskosten der Kita, um die Kosten für die Studierenden so gering wie möglich zu halten. Die Leiterin Annette Bluhm ist überzeugt von den Vorzügen “ihrer Kita”: “Die Zusammenarbeit mit den Eltern gestaltet sich sehr familiär, da viele einander aus dem Studium kennen. Unser Konzept mit viel Bewegung, vielen Ausflügen und themenbezogenen “Projekten” sorgt für jede Menge Abwechslung und neue Erfahrungen.”