veröffentlicht am: 13.10.2004 von admin

Kultur pur – Momentaufnahme der studentischen Kulturszene

Der Inhalt des Kulturprogramms des Studentenwerks OstNiedersachsen hält, was der Titel verspricht: “KULTUR pur”. Sachliche Informationen zur Ausstellungsgruppe A7, aktuelle Berichte zum Dreh eines Musik-Videoclips oder nachdenkliche Momente beim neuen Projekt der Tanzgruppe “einsamenkorn/deblue” wechseln sich mit Liebeserklärungen an Hildesheim in der Anthologie “stattflucht” oder sprachfreudigem Experimentieren beim “Poetry Slam” ab.
Die Vielfältigkeit der vorgestellten Projekte spiegelt sich auch im “aktiven” Teil von “KULTUR pur” wieder: Im Kurs- und Workshopangebot finden sich Schreibwerkstätten, diverse Tanz- und Körperkurse. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Semesters ist das Erlernen von handwerklichen Fertigkeiten in den Workshops für Metallschweißen, Papierkunst, Näharbeiten und Buchbinden.
Durch das spezielle Credo des Kulturprogramms, besonders Studierende zu fördern – sei es durch Vorstellung ihrer Projekte, als Anbieter und Nutzer von Kursen – entsteht eine überblicksartige Momentaufnahme der jetzigen studentischen Kulturszene. Weiterer positiver Effekt: Studierende aller Hochschulen in Hildesheim und, wie ein Blick auf die Kursanmeldungen zeigt, auch über Hildesheim hinaus, nutzen die Angebote gemeinsam und inspirieren sich gegenseitig. Aber auch Interessierte außerhalb des Hochschulraumes machen den ganz speziellen Reiz der Veranstaltungen von “KULTUR pur” aus.
Da das Kulturprogramm vor allem, aber nicht nur, Studenten aus FH und Uni ansprechen soll, erhalten Sie das Kulturprogramm im Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen in der Wallstr. 3-5 und an den Hochschulen aber auch in diversen Geschäften. Weitere Informationen erhalten Sie unter Fon 150209 oder über Email.