veröffentlicht am: 19.10.2005 von admin

Kulturmagazin „Kultur pur“ des Studentenwerks OstNiedersachsen

In leuchtend roter Farbe kommt das neue Kulturmagazin „Kultur pur“ des Studentenwerks OstNiedersachsen daher. Ob als bewährter Begleiter bei kulturellen Streifzügen oder als Infothek für musikalische, literarische, filmische, theatrale und tänzerische Leckerbissen – mit seinem vielseitigen Kulturangebot setzt das Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen auf Nischenkultur, Austausch und Kommunikation.

„Neben ganz konkreter Förderung studentischer Projekte in allen Bereichen der Kultur möchten wir vor allem Verbindungen zwischen den Institutionen der Stadt und den Lebenswelten der Hochschulen in Hildesheim unterstützen und ausbauen“, erklärt Annette Zimmer, Leiterin des Kulturbüros.

Der Netzwerkgedanke nimmt im Schaffen des Kulturbüros einen großen Stellenwert ein. Denn hier ist einer der wenigen Orte, an denen sich Studierende von FH und Uni sowie Bürger und Vertreter der Stadt Hildesheim zu gemeinsamen Projekten zusammenfinden oder gegenseitig von einzelnen Veranstaltungen profitieren. Dabei geht es um den Austausch der Studierenden untereinander, aber auch darum, das studentische Kulturleben in die Stadt zu bringen bzw. eine lockere Atmosphäre zu schaffen, in der Studierende gern in Hildesheim leben. Eine Arbeit, die auch im Hinblick auf die steigenden Studierendenzahlen immer wichtiger wird.

Dabei bildet das halbjährlich erscheinende Kulturmagazin „Kultur pur “, das mit diesem Semester auf 60 Seiten gewachsen ist, eine feste Größe.

Im Forumteil des Heftes werden kulturelle studentische Projekte, Konzepte und Initiativen vorgestellt. Mit den Lichtdesignern gerät selbst banaler Alltag zum Event – Yves Conrad berichtet, warum Licht nicht einfach Licht ist. Die neue studentische Veranstaltungsreihe „ecco“ geht nach einem Traumstart mit musikalischen, literarischen und filmischen Leckerbissen in die 2. Runde. Spätestens am 10. Februar wird dann das Geheimnis um „Mr. Tichy und die Kühe“ gelüftet! Die germangrenzcampcombo gründet die Agentur für öffentliche Intimität mit dem Ziel, das Intimitätsklima in Hildesheim zu verbessern. Als Mobiles Intimitätskommando schwärmen die Mitglieder ab Anfang November in das Stadtgebiet aus, um Intimitätskeime zu pflanzen.

Die angebotenen Kurse und Workshops werden vor allem von Studierenden gehalten, richten sich aber an ein breites Publikum. Die Inhalte der Kurse setzen Kontrapunkte zum Studien- und Arbeitsalltag, indem zum Beispiel der Körper bei „Contact Improvisation“, „Massage“ oder „Offenes Tanztraining“ im Mittelpunkt steht. Das Spektrum des Kulturprogramms umfasst im Wintersemester unter anderem Kurse und Workshops in den Bereichen Alexander-Technik, Aktmalerei/Aktzeichnen, Buchbinden, Science-Fiction-Theater, Stimm- und Sprechtraining, Schreibwerkstatt und Trommeln.

Außerdem gibt es in diesem Semester ein Jubiläum! Das Kulturbüro des Studentenwerks als zentrale Anlaufstelle für kulturelle Belange aller Studierenden feiert „10 Jahre Kultur pur mit dem Kulturbüro“. Bei der Jubiläumsveranstaltung am 30. November ab 19 Uhr in den Räumen der HAWK am Langen Garten 24 erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielseitiger, einzigartiger und anregender Kultur Cocktail unter anderem mit Improtheater, Musik aus allen Himmelsrichtungen, Modern Dance, Literatur zum Mitmachen, Jonglage, Salsa, Walkacts, Zauberkünsten, Werkausstellungen und einer Jubiläumsausstellung.

Das Kulturmagazin “Kultur pur ” gibt es im Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen in der Wallstrasse 3-5, an den Hochschulen und in diversen Geschäften. Weitere Informationen zum Kreativ- und Serviceangebot des Kulturbüros erhalten Sie unter Fon 05121/1502-09 und 1502-00 oder über Email kultur.hi@stw-on.de.