veröffentlicht am: 17.08.2005 von admin

Neue Tipps vom Studentenwerk

Das Studentenwerk OstNiedersachsen hat eine neue Reihe mit Informationen für Studierende herausgegeben. Die vier Broschüren mit den Titeln „Jobben im Studium“, „Sozialtipps für Studierende“, „Studieren mit Kind“ und „Selbständig arbeiten“ sind aus der Beratungspraxis hervorgegangen und liegen in den Räumen des Studentenwerks zur kostenlosen Mitnahme aus. Studierende können z.B. nachlesen, wie sich die Höhe ihres Einkommens auf ihre Sozialversicherungspflicht auswirkt, ab wann das Kindergeld für die Eltern entfällt, wann Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld II oder Wohngeld neben dem Studium in Anspruch genommen werden können, welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es für Studierende mit und ohne Kinder gibt oder welche Möglichkeiten junge Eltern haben, sich vom Studium beurlauben zu lassen. Außerdem gibt es eine Aufstellung wichtiger Adressen von Ämtern und Beratungsstellen.
Die Broschüre „Selbständig arbeiten“ zielt in eine etwas andere Richtung. Sie wurde von dem Diplom-Psychologen und Psychotherapeuten Andreas Witte verfasst, der in der Psychotherapeutischen Beratungsstelle des Studentenwerks in Hildesheim arbeitet. Das 30seitige Heft enthält zahlreiche Tipps für Studierende, die innerhalb des Studiums eine umfangreichere Arbeit, z.B. ihre Abschlussarbeit, über einen längeren Zeitraum eigenständig erledigen müssen. Bei solchen großen Projekten kommt es häufig zu Problemen. Sie sind daher ein Dauerbrenner in der Beratung, sowohl in den Einzelgesprächen als auch bei den Gruppenangeboten. Seit Jahren werden daher Angebote zur Arbeitsstrukturierung oder zur Bewältigung von Prüfungsangst gut angenommen. Die Broschüre soll den Studierenden dabei helfen, von Anfang an einiges besser zu machen, so dass Arbeitsstörungen möglichst vermieden werden.
Alle Broschüren stehen auch im Internet (www.studentenwerk-braunschweig.de) als Download im Bereich „Soziales“ zur Verfügung