veröffentlicht am: 8.05.2007 von admin

Neues Gesicht in der Sozialberatung des Studentenwerks in Lüneburg

Seit dem 1. April gibt es ein neues Gesicht in der Sozialberatung des Studentenwerks in Lüneburg. Kerstin Hanelt steht fortan Studierenden mit Rat und Tat zur Seite und hilft bei Fragen rund um Studienfinanzierung, Behördengänge, Jobs und Studieren mit Kind.

Fast 20 Jahre lang war für diese Angelegenheiten Diplom-Pädagoge Michael Klink Ansprechpartner beim Studentenwerk. Mitte der 90er Jahre übernahm er darüber hinaus die Bereichsleitung in Lüneburg. Im November vergangenen Jahres wurde Klink zum stellvertretenden Geschäftsführer der Einrichtung berufen. Mit der 30jährigen Kerstin Hanelt hat das Studentenwerk nun eine Nachfolgerin gefunden, die nach und nach die Beratungstätigkeit von Michael Klink übernehmen soll.

Die gebürtige Lüchow-Dannenbergerin machte 1997 ihren Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin und begann nach mehreren Berufsjahren das Studium „Sozialwesen“ in Lüneburg. Ihren Studienschwerpunkt legte sie dabei auf stadtteilorientierte Jugend- und Sozialarbeit. Jetzt freut sie sich auf die neuen Aufgaben im Studentenwerk: „Es ist wichtig für die Studierenden, eine Anlaufstelle zu haben. Das habe ich selbst während meines Studiums festgestellt“, erinnert sich Kerstin Hanelt. „Für meine Arbeit ist es jetzt ein großer Vorteil, dass ich bis vor kurzem noch Studentin war. So bin ich noch ganz nah dran an den Problemen und Fragen, die Studierende heute haben.“ Und die drehen sich immer häufiger vor allem um Studienfinanzierung und –kredite, so die Erfahrung der Sozialberaterin.

Wer zu diesen oder anderen Themen Kontakt zu Kerstin Hanelt aufnehmen möchte, erreicht sie am besten telefonisch unter 04131 – 7896320 oder persönlich zu den Sprechzeiten: dienstags 9:30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 9:30 bis 12 Uhr.