veröffentlicht am: 15.08.2008 von admin

Mehr Studierende haben Anspruch auf BAföG – Antrag jetzt stellen!

Im Dezember 2007 wurde sie beschlossen, jetzt macht sich die 22. BAföG-Novelle endlich auch im Portemonnaie der Studierenden bemerkbar: Zum Wintersemester gibt es die lang ersehnte BAföG-Erhöhung. Der mögliche Förderungshöchstbetrag steigt damit von 585 € auf 643 € an.
Auch die Freibeträge auf das Elterneinkommen werden angehoben, so dass jetzt mehr Studierende als bisher in den Genuss der Förderung kommen können. „Es ist deshalb besonders wichtig, dass möglichst alle Studierenden einen BAföG-Antrag stellen“, betont Brigitta Graef, Leiterin der Abteilung Studienfinanzierung im Studentenwerk OstNiedersachsen. „Wer keinen Antrag stellt, verschenkt bares Geld, denn BAföG wird zur Hälfte als Darlehen und zur Hälfte als Zuschuss gewährt“, unterstreicht die Expertin.
Bereits seit Dezember profitieren studierende Eltern von der BAföG-Novelle: BAföG-Berechtigte mit Kindern erhalten einen Kinderzuschlag in Höhe von 113 € für das erste Kind und 85 € für das zweite. Und auch das Studium im Ausland ist einfacher geworden: Innerhalb der EU und der Schweiz können Studierende bereits vom ersten Semester an BAföG beantragen.
BAföG-Anträge gibt es in der Förderungsabteilung des Studentenwerks, weitere Informationen sind außerdem unter „www.das-neue-bafoeg.de“ zu finden.