veröffentlicht am: 20.11.2009 von Christiane Thoroe

Studentenwerk kürt Sieger des Namenswettbewerbs

„Akadie“ hatte Nase die vorn

Die Entscheidung war nicht einfach: Mehr als 400 Vorschläge hatte die Jury des Studentenwerks zu beurteilen – die schönsten wurden nun heute mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 1.000 Euro belohnt. „Wir freuen uns über das große Interesse an unserem Wettbewerb und die tollen Ideen, die die Studierenden uns geschickt haben“, erklärte der stellvertretende Geschäftsführer Michael Klink anlässlich der Preisverleihung in Braunschweig. „Die Auswahl ist uns nicht leicht gefallen, zum Teil waren sehr gut durchdachte Ideen dabei“, so Klink weiter. Deshalb gab es zum Schluss nicht nur drei Gewinner, sondern gleich vier, denn es wurden zwei 3. Plätze vergeben.

 

Die Nase vorn hatte die Braunschweiger Studentin Katharina Reddig mit ihrem Vorschlag „Akadie“, was für „Akademische Dienstleistungen“ steht. Den zweiten Platz belegte Anja Pistorius aus Lüneburg mit dem Namen „ARUS – Alles rund ums Studium“. Den dritten Preis erhielten Matthias Wittschieben (Braunschweig) für den Vorschlag „WIR – ­Wohnen, Impulse, Ratschläge“ und Claudia Wiethaus (Hildesheim) für „Studierendenwerk Ostniedersachsen – STUDI-ON“.

 

Ihre Ideen hatten die Studierenden im Frühjahr über ein Online-Formular auf der Homepage des Studentenwerks abgegeben. Bevor nun aber endgültig darüber entschieden wird, welchen neuen Namen die Einrichtung künftig tragen will, sollen noch einige weitere Vorüberlegungen angestellt werden. „Wir werden jetzt überprüfen, ob sich die Vorschläge auch im Alltag bewähren können“, erläuterte Klink. So sollen Logo-Entwürfe und Ideen für mögliche Slogans entwickelt werden. „Es ist außerdem wichtig, wie der Klang des Namens z.B. am Telefon ankommt und ob er leicht zu merken ist“, ergänzte der stellvertretende Geschäftsführer. All das soll in Zusammenarbeit mit den vom Studentenwerk betreuten Hochschulen erarbeitet werden. Im Laufe des nächsten Jahres will das Studentenwerk dann eine Entscheidung fällen und die Namensänderung umsetzen.

 

 

Die Preisträger im Überblick:

 

1. Preis (500 €):        Akadie (steht für Akademische Dienstleistungen)

                                   Katharina Reddig, TU Braunschweig

 

2. Preis (250 €):        ARUS – Alles rund ums Studium

                                    Anja Pistorius, Leuphana Universität Lüneburg

 

3. Preis (je 125 €):     Studierendenwerk Ostniedersachsen (STUDI-ON)

                                   Claudia Wiethaus, Universität Hildesheim

 

                                   WIR – Wohnen, Impulse, Ratschläge

                                   Matthias Wittschieben, TU Braunschweig

 

 

Die Jury:

 

Sönke Nimz                  

(Geschäftsführer – Studentenwerk OstNiedersachsen)

Michael Klink

(Stellv. Geschäftsführer – Studentenwerk OstNiedersachsen)

Marina Römer      

(Kultur Hildesheim – Studentenwerk OstNiedersachsen)

Prof. Barbara Kotte

(Fakultät Gestaltung – HAWK)

Petra Syring

(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Studentenwerk OstNiedersachsen)