veröffentlicht am: 22.08.2013 von Christiane Thoroe

Zimmer für Studierende gesucht

Studentenwerk OstNiedersachsen bittet um Unterstützung

Die Situation für zimmersuchende Studierende in Braunschweig ist nach wie vor angespannt. Das Studentenwerk OstNiedersachsen ruft Privatvermieter deshalb dazu auf, ihren Wohnraum für Studierende zur Verfügung zu stellen. „Bereits jetzt haben wir fast 1000 Interessenten auf der Warteliste für unsere Wohnheime“, erklärt Ellen Schwitzer, Leiterin der Wohnheimverwaltung. Und es werden täglich mehr. „Leider werden nur wenige Zimmer zum neuen Wintersemester frei, so dass wir wenig Spielraum haben.“

Das Dilemma: Zogen in der Vergangenheit die jungen Leute meist nach einer Eingewöhnungsphase von ein oder zwei Semestern wieder aus dem Wohnheim aus, so bleiben sie nun dort länger wohnen, da es kaum Möglichkeiten auf dem privaten Wohnungsmarkt gibt. „Im vergangenen Jahr mussten wir einige Notunterkünfte einrichten“, erläutert Ellen Schwitzer. Ein Feldbett in einem Gemeinschaftsraum sei aber keine Lösung auf Dauer.

Das Studentenwerk bittet deshalb Privatvermieter um Unterstützung. Die Angebote können auf der Internetseite des Studentenwerks (www.stw-on.de) unter der Rubrik „Biete & Suche“ veröffentlicht oder auch schriftlich bei der Wohnheimverwaltung des Studentenwerks, Katharinenstraße 1, 38106 Braunschweig eingereicht werden.