veröffentlicht am: 29.04.2016 von Christiane Thoroe

Wechsel an der Verwaltungsratsspitze des Studentenwerks

Prof. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel, ist gestern (28.04.) zur neuen Verwaltungsratsvorsitzenden des Studentenwerks gewählt worden. Sie trat damit die Nachfolge von Prof. Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, an, der diese Funktion seit April 2005 ausfüllte. Für seine Verdienste wurde Hesselbach jetzt mit der Verdienstmedaille des Deutschen Studentenwerks geehrt. Die Auszeichnung würdigt Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maß für die Ziele der Studentenwerke und das Wohl der Studierenden engagiert haben.

In seine elfjährige Amtszeit als Verwaltungsratsvorsitzender fielen einige, weichenstellende Entscheidungen. „Prof. Hesselbach hat diese für uns wesentlichen Veränderungen stets konstruktiv begleitet und befördert. Das Studentenwerk hat sich dabei bundesweit einen hervorragenden Ruf erarbeitet“, betonte Sönke Nimz, Geschäftsführer des Studentenwerks, anlässlich der Ehrung.
So wurde im Januar 2007 die Fusion der Studentenwerke Braunschweig und Clausthal vollzogen, 2011 die Umbenennung in Studentenwerk OstNiedersachsen umgesetzt und 2012 die größte Wohnheimsanierung in der Geschichte des Studentenwerks beschlossen.

In Hesselbachs Amtszeit fielen zudem ein deutlicher Ausbau des Serviceangebots des Studentenwerks sowie der Bau neuer ServiceCenter, Mensen und Wohnheime. „In seiner verbindenden Art ist es Prof. Hesselbach gelungen, dass der gesamte Verwaltungsrat die Strategie zur Weiterentwicklung stets unterstützt hat. Fast alle Entscheidungen im Laufe seiner Amtszeit wurden einvernehmlich getroffen“, erklärte Nimz. „Das ist eine besondere Leistung, die eine besondere Auszeichnung verdient.“ Überreicht wurde die Verdienstmedaille vom Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, Achim Meyer auf der Heyde.

Ehrung für den Präsidenten der TU Braunschweig, Prof. Jürgen Hesselbach (2.v.l.). Mit ihm freuen sich: STW-Geschäftsführer Sönke Nimz, DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde sowie die frisch gewählte Verwaltungsratsvorsitzende, Prof. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia.