veröffentlicht am: 17.12.2018 von Carolin Render

Auflösung Waldluft-Quiz

Die Waldluft-Aktion ist vorbei, das Waldluft-Quiz beendet und die Gewinnerinnen und Gewinner sind benachrichtigt – Zeit für die Auflösungen! Na, habt ihr alles gewusst?

Frage 1:
Was bedeutet das grüne Herz-Symbol auf dem Speiseplan unserer Mensen?
a) Mit Liebe gekocht
b) Vegetarisches Gericht
c) Veganes Gericht
d) Fleisch aus besonders artgerechter Tierhaltung
Das grüne Herz auf dem Speiseplan zeigt an, wo mit Fleisch aus besonders artgerechter Tierhaltung gekocht wurde. Dieses Fleisch beziehen wir von der Firma Neuland, die sich für eine tiergerechte und umweltschonende Haltung verbürgt. Mit Liebe gekocht sind selbstverständlich alle unsere Speisen… ;-)

Frage 2:
Was passiert mit unseren Mensen mit den Essensresten? Sie werden zu…
a) Biomüll
b) Biogas
c) Biodiesel
d) Biodünger
Auch wenn wir unsere Speisen bedarfsgerecht kochen – Speisereste fallen immer an. Diese wandern allerdings nicht einfach in den Müll: Die Firma Refood verarbeitet sie zu Biogas.

Frage 3:
In unseren Mensen achten wir auf den Einsatz vieler natürlicher Zutaten. Wie verzichten dabei zu 100 % auf den Einsatz von…
a) …tierischen Lebensmitteln
b) …pflanzlichen Lebensmitteln
c) …gentechnisch veränderten Lebensmitteln
d) … kohlenhydratreichen Lebensmitteln
Gentechnisch veränderte Lebensmittel kommen bei uns nicht auf den Teller! Bereits seit Jahren lassen wir uns von unseren Lieferanten unterschreiben, dass sie nur gentechnikfreie Ware liefern.

Frage 4:
Was kosten unsere Mehrwegbecher?
a) 2 Euro
b) 4 Euro
c) 6 Euro
d) 8 Euro
Schick und umweltfreundlich zugleich seid ihr mit unserem Mehrwegbecher unterwegs. Diesen könnt ihr für nur 4 Euro in unseren Mensen, Bistros und Cafeterien kaufen. Mit dem günstigen Preis wollen wir euch dazu anregen, auf einen Einweg-Pappbecher zu verzichten und dadurch Müll zu vermeiden.

Frage 5:
Welche Berufsbezeichnung haben die Mitarbeiterinnen im Studentenwerk, die in unseren Mensen auf den Einsatz hochwertiger Zutaten achten?
a) Ökotrophologin
b) Ökologin
c) Biologin
d) Ernährungsberaterin
Ein kleiner Zungenbrecher ist es schon: Ökotrophologin ist die korrekte Bezeichnung für die beiden Mitarbeiterinnen. Die Ökotrophologinnen achten darauf, dass nur hochwertige Zutaten auf dem Teller landen und die Allergene in allen Speisen korrekt deklariert sind.

Frage 6:
Zu wie viel Prozent handelt es sich bei dem Kaffee, der in unseren Mensen und Cafeterien verkauft wird, um Fair-Trade-Kaffee?
a) 85 %
b) 90 %
c) 95 %
d) 100 %
Nicht 85, nicht 95, sondern 100 % unseres Kaffees ist fair gehandelt. Damit wollen wir zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kaffeeproduzenten beitragen.