Kredite

Studienkredite zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten zeichnen sich im Vergleich zu herkömmlichen Krediten durch relativ günstige Zinsen aus. Zugangsvoraussetzungen, Auszahlungsdauer, Auszahlungshöhe sowie  Rückzahlungsmodalitäten sind je nach Kredit unterschiedlich.

Bevor Sie einen Studienkredit beantragen, sollten Sie genau überprüfen, ob Sie alle anderen Studienfinanzierungsmöglichkeiten bedacht und ausgeschöpft haben, z.B.:

  • Welche Kosten können Sie generell minimieren?
  • Können Sie BAföG-Verlängerungsgründe geltend machen?
  • Haben Sie einen Anspruch auf Wohngeld?

Es gibt viele verschiedene Studienkredite. In der Regel können zwischen 100 und 800 Euro geliehen werden, meist für die Dauer von maximal zehn Semestern, wobei unterschiedliche Altersgrenzen und Voraussetzungen an die Nationalität zu beachten sind.
Wichtig ist in jedem Fall ein Blick auf die Zinshöhe (fest oder flexibel) und eine sorgfältige Prüfung der Rückzahlungsmodalitäten!

Exemplarisch sind im Folgenden der KfW-Studienkredit und der Bildungskredit erläutert. Eine Übersicht mit diesen und weiteren Studienkrediten finden Sie hier.