stw-on.de » Clausthal-Zellerfeld » Beratung » Sozialberatung » Was kostet ein Studium?

Was kostet ein Studium?

Spätestens nachdem die Hürde ‘Zulassung’ genommen ist, stellen sich die grundlegenden Fragen: „Was kostet mich das Studium und wie kann ich es finanzieren?“. Denn neben den Lebenshaltungskosten wie Miete und Verpflegung fallen auch Kosten für Semesterbeiträge (und evtl. Langzeitstudiengebühren), Versicherungen, Studienmaterialien etc. an, die bei der Planung nicht vergessen werden dürfen.

Das Deutsche Studentenwerk führt alle drei Jahre eine Studierendenbefragung durch. Durch diese regelmäßigen Sozialerhebungen bekommt man ein ganz gutes Bild der wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden in Deutschland. Es wird u. a. nach den Lebenshaltungskosten gefragt. Die nachfolgenden monatlichen Durchschnittswerte stammen aus der 20. Sozialerhebung (2012) des Deutschen Studentenwerks.

 

 

Quelle: Deutsches Studentenwerk

 

Jede Lebenssituation ist anders gelagert: Wer z. B. über die Eltern kostenfrei krankenversichert ist, braucht den Posten der Krankenversicherung nicht selbst aufzubringen. Andererseits sind in dieser Statistik die Semesterbeiträge und eventuelle andere Studiengebühren nicht mit aufgeführt.

Des Weiteren können für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Krankheit oft erhebliche Mehrkosten in Zusammenhang mit dem Studium und der Sicherung des Lebensunterhaltes anfallen. Für die Finanzierung von behinderungsbedingtem Mehrbedarf sind verschiedene Kostenträger zuständig. Im Handbuch Studium und Behinderung des Deutschen Studentenwerks finden Sie diesbezüglich weitreichende Informationen.