stw-on.de » Hildesheim » Beratung » Sozialberatung

Sozialberatung

An den Standorten Braunschweig, Clausthal-Zellerfeld, Hildesheim und Lüneburg gibt es jeweils eine Sozialberatung, deren umfassendes Beratungs- und Unterstützungsangebot den Studierenden und Studieninteressierten, deren Angehörigen sowie Absolventen aller 10 Standorte kostenlos zur Verfügung steht.

Zuständigkeiten für die Nebenstandorte:

Die Sozialberaterinnen sind für Sie da bei Fragen und Schwierigkeiten finanzieller, sozialer und persönlicher Art, die im Laufe Ihres Studiums auftreten können.

Manchmal kann eine kurze Information schon ausreichen und zur Problemlösung führen, häufig bedarf es aber durch das komplexe Ineinandergreifen verschiedener Bereiche einer intensiveren gemeinsamen Auseinandersetzung. Die Sozialberaterin kann durch ihr Wissen zu einem breiten Themenspektrum kompetente Unterstützung bei Entscheidungsprozessen und dem Erarbeiten von Lösungswegen bieten.

Unsere Beratung erfolgt in der Regel im persönlichen Einzelgespräch, Sie erhalten Informationen aber auch über Telefon und E-Mail – alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Bei Bedarf vermitteln wir Sie gerne auch an den passenden Ansprechpartner aus dem verfügbaren Beratungsnetzwerk:

…und viele mehr.

Notfonds für ausländische Studierende e.V.

Internationale Studierende, die in finanzielle Not geraten, können über die Sozialberaterin beim Notfonds für ausländische Studierende e. V. schnell und unbürokratisch Unterstützung beantragen (z. B. Miet- oder Abschlussbeihilfen,
Kosten für Zwischenheimreisen, Lebensunterhalt).

 

Ihre Ansprechpartnerin in Hildesheim

Christiane Giesert

Sozialberaterin Hildesheim

Bild von Christiane Giesert - Sozialberaterin Hildesheim

Adresse:Hindenburgplatz 16
 31134 Hildesheim

Tel.:(0 51 21) 15 02-01
Fax:(0 51 21) 15 02-30
E-Mail:c.giesert (@) stw-on.de


Sprechzeiten:

Di und Do 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Erläuterung zu den Sprechzeiten:

Bei den Sprechzeiten am Dienstag und Donnerstag handelt es sich um offene Sprechzeiten, d.h. jeder kann unangemeldet vorbeischauen. Persönliche Beratungen sind vorrangig gegenüber Anrufen, sodass oftmals der Anrufbeantworter aktiviert ist. Feste Termine werden gerne außerhalb der offenen Sprechzeit vergeben!