Filmtanzprojekt IN.FLUENCE

Selina Glockner und René Reith choreografieren eine Filmtanzperformance im Zwischenraum filmischer Abbildung von Tanz und der Selbstinszenierung filmischer Mittel als Tanz. Das bewegte Bild und der bewegte Körper begeben sich in eine besondere Abhängigkeit: Der Tanz gleicht einer Kamerafahrt durch den Raum, die Kamera bewegt den Körper. Aufführung und Aufzeichnung werden auf dem Set einer Performance live miteinander verbunden. Man entdeckt Simultanperspektiven, in denen Raum und Körper neu betrachtet werden können. Filmtänzerisch werden Kategorien von Original und Reproduktion, von Wirklichkeit und Illusion in ein wechselwirkendes Verhältnis überführt. Die vermeintliche Nicht-Sichtbarkeit des Off von Filmbild und Körper wird im Wechselspiel präsent.

Ein erstes Showing von IN.FLUENCE gab es bereits im Rahmen der Probebühne 1 im K3, Choreografisches Zentrum Hamburg. Die beiden Tanzkünstler*innen freuen sich darauf, nun in die Endprobenphase zu starten, Kameras und Körper zum Tanzen zu bringen und dabei einen Balanceakt mit der Technik zu vollbringen. Wie sich bereits in Proben und Showings zeigte, hat jene immer eine besondere Überraschung parat. Mit etwas Glück reist die Arbeit Ende April nach Marokko zum Festival International d’Art Vidéo in Casablanca.

 

Termine: 10.04.19 u. 11.04.19, 19 Uhr
Ort: Studiobühne 2, Universität Hildesheim, Universitätsplatz 1
Kartenreservierung: tanz4motion@gmail.com