Theater ist auch für Studierende da!

… und das nicht nur, weil Studierende der Hildesheimer Universität mit ihrem Kulturticket für einen Theaterbesuch nur 2 Euro zahlen. Das Hildesheimer Theater, das seit zwölf Jahren den Namen „TfN · Theater für Niedersachsen“ trägt, ist der größte Kulturbetrieb der Stadt. Über 20 verschiedene Opern, Schauspiele, Musicals und Kindertheaterstücke werden jedes Jahr auf die Bühne gebracht. Im  September 2019 findet zusätzlich ein Sonderprojekt statt: Während das Große Haus des TfN umgebaut wird, ist das Schauspiel-Ensemble im Burgtheater an der Domäne Marienburg zu Gast und spielt dort 14-mal das Stück „Jugend ohne Gott“.

Im Publikum des TfN sind Studierende gern gesehen, aber sie können auch selbst aktiv werden: „Wer einen ganz praktischen Einblick ins Theater bekommen und selbst erste Schritte auf die Bühne wagen will, ist beim Theaterschnupperkurs richtig“, erzählt Astrid Reibstein, Chefdramaturgin am TfN. Auch der Theaterkurs „TfN inklusiv“ wird regelmäßig angeboten. Für beide Angebote ist die Theaterpädagogin Bettina Braun Ansprechpartnerin, die außerdem im Sommersemester im Fachbereich 2 eine Übung zum Thema „Theaterpädagogik an Theatern“ leitet. Das TfN bietet generell auch Praktikumsplätze an, zum Beispiel sogenannte Regiehospitanzen, bei denen man eine Theaterproduktion vom ersten Probentag bis zur Premiere erlebt. Die meisten Studierenden aber kommen ins TfN, wenn eine „Nachtbar“ stattfindet. Kein Wunder, handelt es sich doch um eine studentische Veranstaltungsreihe, mehrmals im Jahr an einem Freitagabend, mit künstlerischem Programm und Party – konzipiert und durchgeführt von Studierenden.

Infos und Kontakt: tfn-online.de, Bettina Braun: b.braun@tfn-online.de