Hier könnt ihr ein bisschen stöbern und schauen, was euch in den letzten Semestern entgangen ist!

Sommersemester 2018

ecco! Jam Session

03.05.18, 21 Uhr, KulturFabrik Löseke

Die Bühne gefegt, Verstärker und Schlagzeug platziert, das Bier kaltgestellt und im Herzen einen dicken roten Teppich ausgerollt! So heißt euch die ecco! Jam Session auch in diesem Frühling willkommen! Als offene Bühne für HobbymusikerInnen, erfahrene und angehende Profis, um gemeinsam zu spielen und zu improvisieren, sich kennenzulernen und sich der Öffentlichkeit zu zeigen. Und da auch die beste Show ohne Publikum nichts ist: Strömt in Massen, tanzt, singt und werdet ein Teil dessen, was nur an diesem Abend entsteht! Voller Vorfreude grüßen eure Gastgeber Edgar Wendt, Eike Ernst und das ecco! Team!

ecco! Imitatoren – Die Krise des Patriarchats an 5 Beispielen

14./15.06.18, 20 Uhr, KulturFabrik Löseke

Das Patriarchat steckt in der Krise! :‘D

Wie uns berühmte Männer trotzdem wissen lassen, dass sie immer noch das Sagen haben, hat die Performancegruppe Meeresfrüchtchen (Eduard Schreiber, Hannes Siebert, Berit Wilschnack, Laura Zielinski) untersucht. Dabei imitieren sie, mehr oder weniger, fünf mehr oder wenigerprominente

Männer. 8==D


ecco! The Hollywood Machine

12.07.18, 20 Uhr, KulturFabrik Löseke

The Hollywood Machine, der zweite Teil der tollen 777minutesinheaveninheaven-Reihe, macht endlich öffentlich, wie schön es ist, dass wir uns als Gesellschaft immer gegenseitig diese großen Bilder bauen. In der Hollywood Machine kann man sich in die Bilder reinwerfen und es wird, obwohl man sich in die Augen schaut, nicht zu emotional, denn es ist ja nur ein Bild. Denn man weiß, dass einem eben nicht das Auge tränt, weil man jetzt Abschied nimmt, sondern weil Musik läuft und das Licht gedimmt wird und da gehören deine Tränen ja dazu. Hää, oder?! In der Hollywood Machine beschenkt man sich gegenseitig mit schönen Bildern made by you and me. Danke!


Wintersemester 2017/2018

ecco! Soldaten

Do., 14.12.17, Uhrzeit (zwei Vorstellungen, 18 & 21 Uhr), KulturFabrik Löseke

Über die Bundeswehr wird viel geschrieben und gesprochen. Das Klischee denkt an Kasernenlangeweile und Deutschtum, die jüngste Kampagne zeichnet ein Image zwischen Abenteuerurlaub und heldenhaftem Einsatz. Aber wer dient heute eigentlich in der Bundeswehr? Aus welchen Motiven? Worin besteht dieser Dienst? Welche Werte sind das, die verteidigt werden sollen? Gegen wen oder was? Auf Basis von Gesprächen mit Bundeswehrangehörigen ist ein theatrales Gesellschaftsspiel entstanden, das die TeilnehmerInnen in Gedanken und Erfahrungen von SoldatInnen einführt und von einer Institution im Wandel erzählt.

ecco! „Josuas Weg“

Do., 11.01.18, Beginn 20 Uhr, Kulturfabrik Löseke

Das Solotheaterstück „Josuas Weg“ von Jacob Bergmann erzählt die Geschichte eines Mannes der sich,  von einem Stern am Himmel geführt, auf den Weg quer durch die Welt macht. Er möchte dem Christus begegnen, dem vorausgesagten Sohn Gottes, der in Bethlehem geboren werden soll. Doch die Reise verläuft beschwerlicher als gedacht und erst Schritt für Schritt erkennt er, dass sich sein Herz auf einem Weg befindet.

Jacob Bergmann bringt mit „Josuas Weg“ eine Erzählung über Zweifel und Glaube, Leid und Freude, Leben verlieren und Leben gewinnen auf die Bühne. Frei nach der „Legende vom vierten König“ erscheint die Theaterinszenierung in vielfältiger szenischer Gestaltung, durchsetzt mit Liedern, die von Gitarre und Cello begleitet werden.

ecco! Jam Session

Kulturfabrik Löseke

Auch in diesem Semester lassen wir es uns nicht nehmen, zur Jam Session zu laden! Was das bedeutet? Offene Türen für alle Vollzeit-, Freizeit- und Teilzeitmusiker. Zeigt her, was ihr könnt und lasst euch inspirieren vom Können anderer. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.  Auch Berufszuhörerinnen und Hobbyausdruckstänzer – und alle dazwischen – sind mehr als willkommen! Der Eintritt ist wie immer frei. Also, strömet zuhauf!

ecco! Diary Slam

Do., 09.11.17, 19 Uhr, Kulturfabrik Löseke

Willkommen zum Literaturformat „Diary Slam“, hier könnt ihr eure inneren Ergüsse nach außen tragen, eure Wortkunst mit anderen teilen.

Selbsterlebtes bewegt am meisten, also High-Five mit der Vergangenheit.

Zusammen wollen wir in Erinnerungen schwelgen, Situationen analysieren, oder auch einfach nur über jugendliche Dummheiten lachen.

Wer dabei am überzeugendsten ist, wird  zum Helden, zur Heldin des Abends gekürt und verlässt die „Schlacht“  als Sieger.


Wintersemester 2016/2017

ecco! Jam Session

02.02.17, 21 Uhr, Eintritt frei

Die ecco! Jam Session ist und bleibt die Plattform für MusikerInnen, um auf der Bühne Spaß zu haben, sich kennenzulernen, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und für alle, um einfach das Tanzbein zu schwingen.

Wir hatten einen tollen Abend mit Musiker/innen und Musikliebenden, der von Maciek Swietoslawski und Band eröffnet wird. Seine unverwechselbare Stimme und den frischen Sound seiner Eigenkompostionen, die auch mal mit einer Prise Reggae versehen sind, hat alle begeistert!


ecco! “von außen zu nah”

12.01.17, 20 Uhr

Er meint, dass sie glaubt etwas Besseres zu sein.
Sie weiß, dass sie am liebsten in der Bibliothek ist. Ihre Klamotten sind seltsam, finden beide. Und laute Geräusche mag sie nicht, sagt er.

Juli ist 12 Jahre alt, pragmatisch und herzlich und sieht die Welt ein bisschen anders als die anderen. Gemeinsam mit dem Publikum untersuchte das Theaterkollektiv BwieZack in seiner Inszenierung das Phänomen des Schubladendenkens und wollte dazu anregen, eigene Vorurteile und Stereotype zu hinterfragen. Eine partizipative Theaterinszenierung für hörgeschädigte und hörende Menschen ab 10 Jahren.

ecco! “Auftauchen”

08.12.16, 20 Uhr

Wir haben die Weltpremiere des Kurzfilms „Auftauchen“ gefeiert. Ihr habt mit uns angestoßen, ihr ward die Ersten, die den Film auf der großen Leinwand gesehen haben, ihr konntet mit Cast und Crew plaudern! „Auftauchen“ erzählt von David und Eva, zwei rastlosen jungen Menschen, die sich in Berlin kennen lernen und in einem trockengelegten Schwimmbecken zueinander finden. Gedreht haben wir letzten Sommer in Berlin, Wolfsburg und Hildesheim.  Wenn ihr wissen wollt, wie aus einer Kurzgeschichte ein Kurzfilm wird, wie lang eine Runde in der Berliner Ringbahn dauert oder warum wir einen geschlossenen Berliner Club ausgerechnet in Wolfsburg nachgebaut haben, kommt und feiert mit uns!

ecco! “Sst – Ein Tanzstück”

10.11.16, 20.30 Uhr

Sst ist ein menschenähnliches Wesen und grundsätzlich unzufrieden mit sich selbst. Am 10.11.16, 20.30 Uhr, tummelte es sich in der studentischen Veranstaltungsreihe ecco! auf der Bühne des Buffo in der KulturFabrik Löseke. Dort entdeckte es eine sonderbare Gruppe von Objekt-Kreaturen. Fasziniert von ihnen, versuchte es ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Aber das war gar nicht so einfach! „Sst – Ein Tanzstück“ von Pia Kröll (Dramaturgie: Nico Franke) bewegt sich an der Schnittstelle von Theater und Tanz. Die Bewegungen sind von alltäglichen Gesten und Körperhaltungen inspiriert, der Ton besteht aus dem Klang von Wörtern. Stimmungsvoll begleitet werden sie vom Zusammenspiel der instrumentalen Liveperformance Mariya Kashynas mit dem Lichtdesign von Aaron Pohl.


Sommersemester 2016

ecco! Jam Sessions

12.05./ 09.06.16, 21 Uhr

Um den Sommer gebührend zu feiern, waren wieder alle die gerne Musik machen, Musik hören, sich bewegen oder einfach mit dem Fuß wippen wollen, herzlichst in die Kulturfabrik eingeladen!

ecco! “Warum denn so ernst?”

14.04.16, 20 Uhr
Kennen Sie den schon? Der Joker – Bösewicht, Narrenkönig und Spiegel der Gesellschaft – fordert das Publikum mit politisch inkorrekten Witzen, moralischen Prüfungen und sozialkritischen Gedankenspielen heraus. Das politische Theatersolo Warum denn so ernst? von Nico Franke ist eine Gratwanderung zwischen Theater, politischer Diskussion und sozialem Experiment. Das Publikum schaut zu, bezieht Stellung und tritt in Interaktion mit dem berühmtesten Antagonisten Batmans, wobei sowohl aktuelle politische Themen, als auch Themen, die aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein verdrängt werden, verhandelt werden. Ist das noch Theater oder schon Realität?


Wintersemester 2015/16

ecco ! Hilde swingt

04.02.16, 20.30 Uhr
“It don’t mean a thing, if it ain’t got that Swing!”
Das ecco! Team zauberte hier zusammen mit dem Lindy-Hop-Kurs der Universität (neue Termine im Sommersemester!) einen Hauch des legendären Savoy Ballrooms in die KulturFabrik Löseke.
Mit ungebremster Spielfreude und purem Spaß erzählten euch „The Milltones“ vom Swing der 40er Jahre und Miss Parker aus Hannover brachte stilecht die Plattenteller zum Klingen.
Für alle, die eine kleine Auffrischung gebrauchen konnten gab es ab 21 Uhr einen kleinen Lindy Hop-Crashkurs.

ecco ! Jam Session

14.01., 21 Uhr
Sehr willkommen waren neben Jam-Session-Novizen auch Wiederholungstäterinnen, johlende Fans und Tanzbodenabnutzer! Wohin die Reise musikalisch geht, bestimmte dabei die Bühnencrew! Schlagzeug, Klavier und Tontechnik standen dazu bereit. Als Opener Band versetzte euch diesmal mit MINGACO aus Hannover der definitiv spannendste Act der norddeutschen Latin-Szene in die richtigen Schwingungen!


ecco ! Filmabend

17.12., 20 Uhr
Rote Nasen statt roten Teppichs! Wollpulli statt Abendkleid! Der ecco! Filmabend hat bewiesen, dass die beste Zeit zum Filmegucken einfach der Dezember ist! Zusammen mit Arne etwa waren wir Gast auf Opa Erwins 80. Wie ein unerwarteter Fund die nervige Familienfeier aus der Realität katapultiert, haben wir in „Between the lines“ erfahren. Cannes, Berlin und Venedig mussten sich warm anziehen!


ecco ! Jam Session

12.11., 21 Uhr
Auf der Suche nach dem GROOVE des Moments haben wir Novemberstürme und Herbstkälte hinter uns gelassen und sind einmal um die Welt gereist. Zusammen mit Markus Korda (Akkordeon) starteten eure Gastgeber Edgar Wendt (Stimme/Klarinette) und Eike Ernst (Schlagzeug/-werk) als „Makatumbe“ unterstützt von Felix Ewald am Bass mit einem abwechslungsreichen Bordprogramm. Bei der anschließenden Jam Session war, nach alter Sitte, alles, was Töne macht und auf der Bühne der Loretta Platz findet, willkommen!


Sommersemester 2015

ecco ! Easy does it

09.07.15, 20 Uhr
In ihrer Nummernrevue “Easy does it” hat sich Isabel „Easy“ Schwenk die Aufgabe gestellt, Komik mittels Nacktheit zu erzeugen. Garstig-charmant führte sie das amüsierte Publikum durch sechs Nummern, die sich ästhetisch irgendwo zwischen Lecture und Show einordnen. Die Solo-Performance ist im Rahmen von Isabels Master-Abschlussprojekt zum Forschungsthema „Nacktheit und Komik – Strategien künstlerischer Selbstdarstellung” entstanden.


ecco ! Jam Session

11.06.15, 21 Uhr
Filigrane Rhythmen und tiefe Bässe trafen auf melodische Linien und sanfte Klangteppiche. Saxophonist, Producer/DJ und Rhythmik-Akrobat Cito Kaling, Pianist, DJ/Producer Arne Dreske und Sänger, Producer/Songwriter Loúe eröffneten
die 12. ecco! Jam Session und schipperten fröhlich auf einem Meer aus Hip-Hop, Soul, Deep-House, R’n‘B und Jazz. Nach diesem musikalischen Leckerbissen durfte das Publikum natürlich wieder selbst auf die Bühne!


ecco ! Bücherflohmarkt

14.05.15, 16–20 Uhr
In diesem Jahr feierten wir mit dem – mittlerweile achten! – Bücherflohmarkt den 10. Geburtstag der studentischen Veranstaltungsreihe ecco!. In einer Foto-Ausstellung haben wir die schönsten ecco! Schnappschüsse zusammengestellt, zum Geburtstagsständchen spielte “Makatumbe” und Maren Becker und David Amthor tischten vegane Leckereien auf. Diesmal unterstützten die Einnahmen die Arbeit des Migrationszentrums Hildesheim.


Wintersemester 2014/15

ecco! Kein Bock auf Spielchen!

05.02.15, 20 Uhr
Im Februar verwandelte sich das Loretta wieder in ein Casino der Extraklasse! Ob beim Poker, Skat, Looping Lui, Jenga oder Halli Galli – hier kam jedeR auf seine Kosten! Für die GewinnerInnen des Abends gab es Preise in Form von Hochprozentigem, für die Teamplayer, die Gelegenheit sich im gemeinsamen Kneipen-Quiz zu messen, und für alle, die einfach nur ihr Glück und Können unter Beweis stellen wollten, Lieblingsspiele und unbekannte Herausforderungen.


ecco! Jam Session

15.01.15, 21 Uhr
Als Opener der ersten ecco! Jam Session im neuen Jahr entführte Edgar Wendt alias Vocal Edwendture zur Stimme der Welt und traf technische Virtuosität auf gefühlvolle Kompositionen bei Armin Metz. Bei der Jam Session im Anschluss bestimmte wie immer das Publikum, wohin die musikalische Reise ging.  Zu später Stunde brachten DJ Edjuk und Eikee mit einem Worldgroove-Electro-Set das Loretta zum tanzen.


ecco! Remember Your Roots

11.12.14, 21 Uhr
Im Dezember spielte erstmals die Band mit dem goldenen Namen für euch! Das Motto “Remember Your Roots” führte sie zurück nach Hildesheim. Im nostalgischen Gepäck: Songs aus den letzten 60 Jahren. Über die Grenzen von Genre oder Stilistik streckten sich die Wurzeln dabei weit und verzweigt hinaus. Zwischen Rock und Jazz wurde getanzt, gelacht und der Schmerz des Blues im Herzen gespürt.


ecco! Alles zwischen Hier und Madrid

13.11.14, 20 Uhr
Im November präsentierte Simon Niemann seine Solo-Performance “Alles zwischen Hier und Madrid”. Sie beruht auf einen Monolog des argentinischen Autors und Regisseurs Rodrigo García. In ihm packt ein entnervter Vater all sein Erspartes zusammen und bricht auf zu einem wahnwitzigen Trip. Die 2.000 Euro – Resultat jahrelanger, harter Arbeit – sollen ihn und seine beiden Söhne nach Madrid bringen. Mit reichlich Schnaps und Tortillas im Gepäck und dem frisch eingeflogenen Peter Sloterdijk auf der Rückbank geht’s mit dem Taxi durch die spanische Hauptstadt. Ziel der Reise: Eine Scheibe im Prado einschlagen und sich in aller Ruhe Goyas Gemälde angucken. Ein brillanter Plan, findet der Vater, nur die Kinder wollen immer noch ins Disneyland und auch Sloterdijk ist eigentlich nur wegen der versprochenen Kroketten da.


Sommersemester 2014

ecco! Tanzen und Taten

17.07.14, 21 Uhr
Zum Sommersemesterende kamen Tanzende aller Länder zusammen, um unter dem Motto “If I can’t dance, it’s not my revolution!” nicht nur zu feiern, sondern auch zu spenden! Die 15-köpfige Salsa-Band „La suegra borracha y sus flanes veganes“ brachte den Tanzboden zum Schwingen und die zwölf MusikerInnen von „Bugaro Musica“ ließen mit ihrer Mischung aus kongolesischer und südamerikanischer Musik keine Hüfte im Ruhezustand. Später sorgte DJ ChrisC.K. für verschwitzte Gesichter und ein Teil der Einnahmen für ein Lächeln bei der Hildesheimer NGO “German Sudanese Association for Development”.


ecco! Wood’n’ Vibes

15.07.14, 20 Uhr
Das Trio aus Christian Kock, Mariya Kashyna und Greta Kallsen ließ für euch die faszinierenden Klänge von Marimba- und Vibraphon ineinander fließen. Zu hören war ein visuell untermalter Stilmix, der von Minimal, Tango und Jazz bis zur Avantgarde reichte und die Facetten der vielen noch unbekannten Instrumente vor Augen und Ohren führte. Während das Trio neue musikalische Erfahrungen bot, führten elektronische Hip-Hop-Beats ausgelassen durch die Nacht.


ecco! Jam Session

05.06.14, 21 Uhr
Eine traurige Stimme, die über Gitarrenakkorden schwebt. Ein gefühlvoller Cajon-Rhythmus steigt ein. Ein  Saxophon säuselt ein weiches Echo, der Mann am Klavier hämmert in die Tasten, daneben gibt das Blech alles, das Schlagzeug lässt die Fetzen fliegen… Ob musikalische Dachrinne, Gurken-Paprika-Trompete oder ganz klassisch Gitarre, Geige, Posaune, Gesang – bei dieser Jam Session war alles erlaubt! Als Opener nahmen euch die drei Jungs von „The Great Grandpot“ (Andreas Lallinger – git//voc, Jacob Olson – git//voc, Eike Ernst – perc) mit auf die Reise durch fünf Länder. Die Nachbetreuung auf der Tanzfläche garantierte das “Ingwer und Knoblauch Kollektiv” mit einem würzigen Mix aus Latin, Afrobeat, Hip Hop und Funk.


ecco! Kein Bock auf Spielchen!

08.05.14, 20 Uhr
Bingofee Miss Sofie verwandelte das Loretta in ein Casino der Extraklasse. An verschiedenen Stationen konntet ihr euer Können unter Beweis stellen. Ob beim Skat, Looping Lui, oder Ligretto: Hier kam jedeR auf seine Kosten. Für die GewinnerInnen des Abends gab es Preise in Form von Hochprozentigem, für die Mutigen, die Gelegenheit sich in der gemeinsamen Bingo-Runde als KandidatIn für das neue Bingo-Team zu beweisen und für alle, die nicht genug kriegen konnten, Party mit DJ Mautz.


Wintersemester 2013/14

ecco! Filmabend

09.01.14, 20 Uhr
Im Januar 2014 zeigte das ecco!-Team Einmaliges, Erstlingswerke und Experimente studentischer FilmemacherInnen aus nah und fern. Gemütlich zurückgelehnt reisten wir vom Loretta der KulturFabrik Löseke nach Lifta, einem Vorort von Jerusalem; sahen, was unsere Bettdecken in unserer Abwesenheit treiben, lieben, tanzen, leiden, töten. Die Genres waren weit gefächert: Vom verspielten Trickfilm, über  Dokumentarisches bis hin zum blutspritzenden Splatterfilm. Und wer seinen neuen Lieblingsregisseur gefunden hatte, fand im Pausengespräch Zeit für Autogramme, Liebesbekundungen oder hitzige Diskussionen.


ecco! Gruppe 2 mit “HEIM:W:E:G:GEHEN”

12.12.13, 20 Uhr
Die drei jungen PerformerInnen zeigten ihre erste Produktion HEIM:W:E:G:GEHEN – eine Collage aus Sehnsucht und Geborgenheit, aus Aufbruchs-stimmung und Zukunftsängsten. Auf der Bühne zerlegten sie ihre Heimatbegriffe in Einzelheiten und setzten sie zu neuen Heimaten zusammen.


ecco! Jam Session

14.11.13, 21 Uhr | 13.02.13, 21 Uhr
Den Anfang der Jam Session im Januar machte die Band Uthana&Miko, deren Songs sich zwischen Bossanova, softem Funk und Gypsy-Chanson bewegen. Danach übernahmen Maxim Kares & Eike Ernst und zeigten euch, was man aus Stimme,  Gitarre und Schlagwerk so alles zaubern kann. Und dann durfte wieder fleißig gejammt werden und zwar mit und ohne Verstärkung! Richtig eingegroovt brachte euch die Tanzbar mit DJ Edwendture & Friendz durch die angebrochene Nacht!


Sommersemester 2013

ecco! Come in and Swing out!

11.07.13, 20.30 Uhr
Bei der ecco! Swingparty verwandelte sich Hildesheim für eine Nacht in Harlem und die KulturFabrik zum Savoy-Ballroom. Nach einem Starthilfe-Swing-Schnupperkurs sorgten die Milltones, DJ Heiko und  DJ Kumquwat für feinste Swing-Musik, die kein Tanzbein am Boden ließ. Von Charleston und Lindy Hop über Jive bis Rock’n'Roll wurde getanzt, bis die ausgeswingt müden Füße den Saal im Morgengrauen verließen.


ecco! Mischpoke spielt… hautnah!

13.06.13, 20 Uhr
Die bucklige Verwandtschaft (alias “Mischpoke”) eroberte die Kulturfabrik – improvisierend, versteht sich. Und sie bediente diesmal nicht nur die Lach-, sondern auch die Tränendrüsen der ZuschauerInnen. Im Anschluss gab es erstmalig ein Impro-Jam, bei dem sich jedeR, der oder die Lust hatte, auf der Bühne ausprobieren konnte.


ecco! Bücherflohmarkt

09.05.13, 16 Uhr
Zum siebten Mal hat das ecco!Team den traditionellen Bücherflohmarkt veranstaltet. Trotz Regen und Feiertag sind viele Menschen gekommen, um zu stöbern, zu kramen und bei der großen Bücherjagd mitzumachen. Wir hatten die Ehre, unseren Erlös von 1.102, 72 Euro auf der UNICEF-Gala zu überreichen. Für die zahlreich abgegebenen Bücher nochmal ein herzlicher Dank an allen SpenderInnen!


ecco! Jam Session

11.04.13, 21 Uhr
Mit neuem Team und frischem Konzept hieß die Jam Session das Sommersemester willkommen! Diesmal sorgten zum Anfang gleich zwei Opening Acts für einen wohligen Klangteppich im Loretta: Das Irie Klezmer Ensemble paarte afrikanische Volksliedmelodien mit orientalischen Rhythmen und  Windy Weather fesselte das Publikum mit Gesang und Gitarre. Danach  herrschte die Freiheit des Musizierens und die Tanzbar mit DJ brachte die eingegroovte Menge durch die Nacht!


Wintersemester 2012/13

ecco!-Spezial: SwingSide

Lindy Hop-Festival, 08. -10.02.13
Beim SwingSide Hildesheim kamen Swingtanzbegeisterte und solche, die es noch werden wollten, auf ihre Kosten! In Workshops mit unterschiedlichem Anspruch wurden Basics und Specials von erfahrenen TanzlehrerInnen vermittelt, beim gemeinsamen Feiern auf der großen Swingparty am Samstagabend konnte das Gelernte gezeigt und geübt werden. Dazu gab es weitere Highlights, von Filmvorführungen bis zum Live-Konzert!


ecco! Jam Session

10.01.13, 21 Uhr
Die zarten, folkigen Klänge von „Not Even Maybe“ (Isabelle Küster – Gesang, Sarah Sophia Patzak – Bass, Zora Beer – Gitarre) schwebten durchs Haus und zogen eine mit Instrumenten beladene Karawane die Treppe hinauf ins Loretta. Dort war diesmal alles Bühne: Gitarren, Saxophone, Querflöten, Geigen, Posaune, Bässe, Tamburine und ihre Besitzer verteilten sich über den ganzen Raum! Der Sound veränderte sich mit jedem/r MusikerIn, der/die dazukam, und die Menge wippte, klatschte, tanzte!


ecco! Dokfilmabend

13.12.12, 20 Uhr
Der Winter war wie gewohnt: nass und kalt. Doch wir haben das Beste daraus gemacht und den Abend in der gemütlich beheizten KuFa vor der Leinwand gehockt, eine Auswahl an studentischen Dokumentarfilmen angeschaut und Kekse gegessen!


ecco! herzrasen und tollwiesen.

08.11.12, 20.30 Uhr
Kitschige Liebesgedichte und melancholische Momentaufnahmen gehören genauso zum Leben wie unglaubliche Augenblicke und besondere Reisen. Lyrik und Kurzgeschichten über viele große Sachen wie die Welt, die Unschärferelation und andere Gedankenfetzen begegneten euch bei dieser ecco! Lesung in der KuFa mit Martina Krafczyk und Gästen.