stw-on.de » Lüneburg » Kinder » Kita “Campus” » Aktuelles » Elternstimme

Elternstimme

Bericht einer Kindergartenmutter:

Ein Vormittag mit den Tigern

Immer wieder haben Eltern in der Kita Campus die Möglichkeit, Ausflüge der Kinder zu begleiten. Auch ich wollte gerne einmal einen Tag der Kinder miterleben, bevor wir die Einrichtung nach mehr als fünf Jahren verlassen würden. Eines Freitags war es dann soweit: Im Rahmen des Kunstprojekts der Tigergruppe stand ein Ausflug zum Hundertwasserbahnhof in Uelzen auf dem Programm.

Pünktlich um 7.30 Uhr marschierte eine Gruppe von 18 Kindern in Zweierreihe mit zwei Erzieherinnen und drei Müttern zur Bushaltestelle. Mit dem Bus fuhren wir zunächst bis zum Lüneburger Bahnhof, wo wir die restlichen Kinder sowie eine Praktikantin der Tigergruppe trafen.

Nach kurzer Wartezeit bis zur Abfahrt – die von den Kindern mit dem Beobachten und gegenseitigen Kommentieren der vor dem Bahnhof von Straßenbauern durchgeführten Pflasterarbeiten amüsant überbrückt wurde – durchquerte die Tigergruppe die Bahnhofswartehalle und ging mehr oder weniger geordnet den Bahnsteig bis zur geplanten Einstiegsstelle entlang.

Nachdem alle Kinder einen Platz im oberen Bereich des Zuges gefunden hatten, konnte ich beobachten, wie unterschiedlich die Kinder sich die Zeit der Bahnfahrt vertrieben. Wenn ich es mir recht überlege, verhielten sich die Kinder genauso wie Erwachsene in einer Reisegruppe. Einige Kinder erzählten fröhlich miteinander, andere machten den Eindruck, dass sie am liebsten noch ein wenig schlafen würden und gerne ihre Ruhe hätten und wieder andere waren damit beschäftigt, sich die Schuhe auszuziehen und es sich gemütlich zu machen.

Das eigentliche Ziel, der Hundertwasserbahnhof in Uelzen, erreicht, gab es erst einmal eine Stärkung für inzwischen alle hungrigen und durstigen Tiger. Frisch gestärkt hatten dann, durch die von den Erzieherinnen organisierte Führung, nicht nur die Kinder sondern auch ich die Möglichkeit im Bahnhof Dinge zu entdecken, die uns sonst sicher verborgen geblieben wären. Neben einem Fluss, der durch den Bahnhof fließt, entdeckten wir Zungen, die aus Fenstern hängen und erfuhren, dass Hundertwasser die Farbvielfalt der Natur in den Alltag der Menschen holen wollte und keine eckigen Formen mochte. Dies hat meine Tochter und ihre Freundin scheinbar am meisten beeindruckt. Auch nach dem Ausflug gibt es immer wieder Situationen, in denen die beiden im Alltag Dinge entdecken und auf ihre „Hundertwassertauglichkeit“ hin prüfen.

Nach einem aufregenden und interessanten Vormittag kamen wir schließlich erschöpft und voller neuer Eindrücke pünktlich zur Mittagszeit wieder in der Kita Campus an.

Fazit meines Ausflugs mit den Tigern:

Wer die Möglichkeit hat, einen Tag in der Kita mit den Kindern zu erleben, sollte diese unbedingt nutzen. Nicht nur für das eigene Kind ist es eine Freude, Mami oder Papi einen Tag dabeizuhaben. Auch für mich als Erwachsene war es schön, die Gemeinschaft der Kinder zu erleben und so auf besondere Weise am Alltag des eigenen Kindes teilzunehmen.