Workshops und Mitmach-Aktionen

Workshops


Tango Argentino - der Schnupperkurs!

Wir wollen mit euch Tango Argentino erleben! Doris Leunig, ausgebildete Tangolehrerin nimmt euch mit in die Welt des Tanzes und möchte euch die Faszination des Tangos mit seinen afrikanischen, persischen und indischen Wurzeln nahe bringen. Bis wir wieder richtig miteinander tanzen können, ist dieser Online-Workshop eine Möglichkeit einmal in das Tango-Tanzen hineinzuschnuppern. Eure ersten Schritte werden hier die Tanzfigur Ocho bilden, deren Folge an eine liegende Acht erinnert. Das Schöne an dem Kurs: Ihr könnt die Schritte auch alleine üben und braucht nicht zwingend eine*n Tanzpartner*in. Viel Spaß beim Hüften schwingen!

 

 

Hildes HeimKino

Gemüse vom Bauern, Müsli aus heimischer Produktion… Mit Hildes HeimKino wollen wir mit euch eine Möglichkeit zum lokalen Filmeschauen schaffen. Dafür suchen wir eure Filme! Ob Clip aus Clausthal, Werbefilm aus Wolfenbüttel, Liebeskommödie aus Lüneburg oder Horrorschocker aus Hildesheim – Hauptsache von euch produziert und aus quasi artgerechter Filmhaltung!

Auf unserer Webseite bieten wir euren ersten filmischen Versuchen, euren Premieren, Festivalkandidaten und lang gehüteten Schätzen, ob lang oder kurz, Dok-, Spiel- oder Trickfilm eine digitale Leinwand! Nur für kuschelige Sitzmöbel, Popcorn und kalte Getränke müsst ihr gerade leider selber sorgen. :-(

Um dabei zu sein, schickt einfach einen Link zu eurem Film auf einer öffentlichen Plattform an kultur.hi@stw-on.de! Solltet ihr technische Fragen haben, meldet euch! Wichtig ist, dass ihr die Rechte am Film habt und alle Beteiligten mit der Ausstrahlung einverstanden sind.

Das aktuelle Programm

  • Heimsuchungen (Regie: Florian Brand/ Martin Jehle, 2015)
    Die Nachkriegsgeschichte ist eine Geschichte der radikalen Veränderung für das Bistum Hildesheim. Lebten vor dem Krieg ca. 220.000 Katholik*innen im Bistum, so sind in wenigen Jahren ca. 500.000 Flüchtlinge katholischen Glaubens aus den deutschen Ostgebieten dazugekommen. Die Erlebnisse der Vertriebenen, ihre Verluste, ihre Hoffnungen und ihre Erfahrungen bei der Gestaltung dieser enormen Veränderungsprozesse werden in diesem Oral-History-Projekt aufgehoben und können Fingerzeige sein für die heutigen Umbrüche.
  • ANNA (Regie: Martin Jehle, Buch: Martin Jehle & Martin Hofstetter, Kamera: Olaf Markmann)
    Eine Frau kommt auf einer öffentlichen Toilette zu sich. Was ist passiert? Zusammen mit dem Zuschauer entdeckt der Film rückwärts die ganze Geschichte. Doch gibt es überhaupt einen wirklichen Anfang?
  • RIOT NOT DIET (Regie: Julia Fuhr Mann)
    A golden summer dress in XXL, the ice-lolly drips slowly onto the hot ground. RIOT NOT DIET creates a queer feminist utopia far away from BMI norms and male* gaze.
    The fat women* and queers in this movie are not ashamed of their expansive body dimensions, but confidently claim space for themselves. They use their bodies to blow up patriarchal structures and enjoy their corporeality beyond the neoliberal logic of exploitation. In times of self-optimization, your belly is a statement!

Coming soon

  • Tights (Regie: Helen Landwehr)
  • Beautiful Day (Regie: Natascha Sinelnikova)
  • eine Auswahl von Filmen aus dem durchgedreht24-Festival Braunschweig

Sing mit! Sing Along Online Workshop

unter der Leitung von Markus Mau

In diesem Sing Along Workshop zeigt euch Markus Mau anhand des Songs „Alles nur geklaut“ von den Prinzen, wie ihr euch Schritt für Schritt an einen Song heranarbeiten könnt. Singen verbessert die Haltung, stärkt die Abwehrkräfte und macht einfach glücklich. Stresshormone werden abgebaut und Glückshormone werden aufgebaut. Wir sollten also alle viel öfter singen! Der Workshop eignet sich auch für Anfänger ohne Vorkenntnisse!

Gemeinsam geht Markus Mau das Lied mit euch schrittweise durch und ihr habt die Möglichkeit, die Melodieführung Stück für Stück kennen zu lernen. Der Workshop ist in zwei Videos aufgeteilt.

Zunächst könnt ihr euch anhören, wie das gesamte Lied gesungen wird (Part 1). Danach gibt es eine kurze Einführung zum Thema Töne und Tonleitern (Part 2). Anhand der Parts 3 bis 8 könnt ihr dann die einzelnen Teile des Songs so oft üben, wie ihr möchtet. Am Ende des Workshops seid ihr in der Lage, zu der instrumentalen Singalong Version (Part 9) selber mitzusingen! Text, Tonfolgen und Begleitakkorde findet ihr hier zum Herunterladen.

Wenn ihr Fragen habt, schickt diese gerne an musik(at)markus-mau.de.

Treffpunkt KUNST: leicht, luftig, sommerlich … subversiv … Guerilla Stricken!

Häkelblume step by step, sommerleichte Stricksöckchen, Häkel-Top oder … pimp your bike!

Was? Eine KUNST AKTION als Online-Workshop auch für absolute Strickanfänger*innen geleitet von den strick- und häkelerfahrenen studentischen Tutorinnen: Laura, Katharina, Fee und Hannah aus Lüneburg.

Wann? Mit unserer Strick-Häkel-Video-Konferenz starten wir jeweils freitags strickend und häkelnd ins Wochenende.
Beginn: Freitag, 22. Mai, 18 – 20 Uhr. Weitere Termine für unsere Zoom-Meetings: 29. Mai, 5. + 12. Juni, jeweils 18 – 20 Uhr.

Neben einer Guerilla-Strick-KUNST-AKTION gibt es detaillierte Anleitungen für “Pimp your Bike!” oder das Anfertigen luftig, leichter Häkeltops, sommerlich-bunter Blumenstirnbänder oder Häkelbikinis. Für vier Freitag-Termine, nach Bedarf auch mehr, haben die studentischen Tutorinnen – Laura, Katharina, Fee und Hannah - für euch ein Strick-Häkel-Zoom-Meeting mit „Break Out – Sessions“ organisiert. Die optimale Betreuung eurer Häkel-/Strick-Projekte ist garantiert: Kein Problem, wenn eine Masche abhanden kommt … wir suchen und finden sie!

Dazu wird es eine Messenger-Gruppe geben, mit besonders hilfreichen Tutorials und vielen Strick-Häkel-Ideen zu eurer Inspiration.

Ein paar Details:

  • Die Teilnahme ist für alle Studierenden kostenfrei.
  • Für Lüneburg Student*innen stellen wir nach Bedarf ein Strick-Häkel-Starter-Set zur Verfügung.
  • Die Online-Strick-Häkel-Konferenz ist als offene Gruppe vorgesehen, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Gern könnt ihr weitere Interessierte, Freunde und Freundinnen zum nächsten Meeting-Termin mitbringen.

Mitmachen? Dann bitte per Mail im Kulturbüro Lüneburg anmelden.
Wir senden allen angemeldeten Studierenden eine Rückmail mit genauen Infos zur Teilnahme.

Workshop "Tanz und Bewegung im virtuellen Raum"

spontan – spielerisch – intuitiv

mit Magdalena Klose, Somatic movement educator

Wann? Jeden Dienstag, ab 19. Mai, 19.30 – 20.30 Uhr. Offene Gruppe. Einstieg jederzeit möglich. Keine Teilnahmegebühren.

Was? Experimenteller Tanz – Bewegungsimprovisation.

Wo? In einer Zoom-Session tanzen wir uns durch den virtuellen Raum – in deinem Zimmer, in der WG-Küche, auf dem Bett oder im Grünen –  jede*r für sich und doch gemeinsam in der Gruppe!

Willkommen sind alle, mit und ohne Tanzerfahrung, die Lust haben, in intuitiven Bewegungsabläufen neue Ausdrucksmöglichkeiten für sich kennenzulernen.

Du benötigst: Bequeme Kleidung, ein wenig Platz um dich herum, evtl. ein Kissen, eine Decke, auch einen Hocker/ Stuhl oder ein Sofa. Weiterhin einen PC mit Internet oder ein Smartphone.

Zum Ablauf: Zum Beginn der Übungsstunde stellt sich die Kursleiterin, Magdalena Klose, vor,  begrüßt alle Teilnehmer*innen und gibt eine Einführung in das jeweilige Thema.

Wir üben gemeinsam: Angeleitetes Warmup und Basisübungen zur Contact Improvisation, Bewegungsimprovisation, zum experimentellen Tanz. Wir erforschen unsere eigenen Bewegungsmöglichkeiten. Wir experimentieren mit unserer körperlichen Beweglichkeit, im Zusammenspiel mit der Schwerkraft und dem, was uns im Raum umgibt. Aus Bewegung im freien Raum und Begrenzung durch den Raum entsteht aus dem Moment heraus, die Improvisation. Die Übungen geben dir eine Basis, sie zum Entspannen oder Aktivieren des eigenen Körpers zu nutzen. Der Workshop ist für Studierende kostenfrei.

Du hast Lust mitzumachen? Wir senden allen interessierten Studierenden eine Rückmail mit den genauen Teilnahme-Informationen für das Zoom-Meeting. Einfach per Mail im Kulturbüro Lüneburg anmelden.

Kräuterspaziergang durch den Frühlingswald

Barbara Dancs, zertifizierte Waldpädagogin, macht mit uns einen kleinen Spaziergang durch den Wald und stellt dabei sechs essbare Frühlingswildkräuter vor. Sie sind in großer Auswahl in der freien Natur verfügbar, bereichern den Speisezettel und haben einen hohen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen. Außerdem haben sie einen wesentlich aromatischeren Geschmack als Kulturpflanzen. Und wusstet ihr schon, dass die Menschen Wildkräuter schon seit Langem wegen ihrer heilenden Wirkung schätzen? Vielleicht habt ihr nach dem Anschauen selber einmal Lust bei euch in den heimischen Wald zu spazieren und im Anschluss einen um „Wildwuchs“ bereicherten Salat oder eine selbst angerührte Kräuterbutter zu genießen!

 

Interaktive Expedition: Was blüht da in meiner Stadt?

ein botanischer Sonntags-Spaziergang

virtuell-real _ interaktiv _ in social-distance

Jede*r für sich, aber gemeinsam starten wir eine Expedition in die unbekannte Pflanzenwelt deines Studienortes, begleitet von der studentischen Tutorin, Hannah Büker in Lüneburg. Eine virtuell-reale Mitmach-Aktion, ein botanischer Sonntags-Spaziergang mit interaktivem Austausch untereinander, für Studierende aller Studiengänge, in Lüneburg oder an anderen Orten, wo immer ihr gerade seid…!

Eine Expedition hat immer etwas Abenteuerliches.
Mysteriöse Kreide-Schriftzüge auf Gehwegen, dem Straßenpflaster, auf Asphalt und an Mauern, jede Menge Fotos von grünenden und blühenden Pflanzen und im Anschluss eine Online-Dokumentation mit allen Expeditions-Fotografien.

Virtuell-real, interaktiv – natürlich mit der notwendigen „social distance“ und viel Spaß im Austausch miteinander im virtuellen Raum!

 

Sonntag, 10. +  17. + 24. Mai, 11 – 13 Uhr
in Lüneburg, Suderburg, Buxtehude, Braunschweig, Hildesheim, Clausthal-Zellerfeld oder anderswo!

 

Interesse mitzumachen?
Dann schickt bitte eine Mail an das Kulturbüro:
kultur.lgstw-onde

Wir senden an alle, die sich angemeldet haben, eine Rückmail mit den genauen Teilnahme-Infos.

Bitte beachten:
Jeder Expeditionstag kann einzeln besucht werden.
Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt.
Die Teilnahme an der Mitmach-Aktion ist für Studierende kostenfrei!

Wir freuen uns auf viele interessierte Expeditionsteilnehmer*innen!

Always look on the bright side of life!

Im Moment ist scheinbar nichts normal. Und selbst die Dinge, die normal sind, scheinen uns irgendwie unwirklich. Bei einer Sache aber sind sich Psycholog*innen, der Dalai Lama und Monty Python einig: Always look on the bright side of life! Sicher gibt es auch in eurem Leben gerade Dinge oder Entwicklungen, Praktiken und Rituale, die ihr gar nicht so schlecht oder sogar richtig gut findet. Dass es beim Bäcker gerade keine Diskussionen gibt, wer eigentlich dran ist, finde ich zum Beispiel super. Ich genieße es außerdem, mit Freund*innen aus nah und fern, mit denen ich auch sonst leider nicht meinen Alltag teilen kann, so viel in Kontakt zu sein wie selten. Und, sorry, liebe Kolleg*innen, dass die monatliche Dienstbesprechung statt in unserem muffigen Besprechungsraum per Telefonkonferenz auf meiner Terrasse stattfindet, könnte man im Sommerhalbjahr wirklich gerne beibehalten.

Und nun möchten wir von euch wissen, was ihr an der derzeitigen Situation eigentlich gar nicht so schlecht oder sogar so gut findet, dass ihr es in den Nach-Corona-Alltag übernehmen wollt. Bastelt, malt, fotografiert, schreibt Texte oder Songs, schickt uns Videos, Sprachnachrichten oder eine Eule! Wir freuen uns auf eure Beiträge und zeigen sie gerne auf unserer Webseite.

Digitale Beiträge an kultur.histw-onde.

Yoga Workshop

Auch in diesem Semester müsst ihr natürlich nicht auf die Kurse vom YogaRaumHildesheim verzichten, denn das gesamte Angebot wird ab dem 20. April gestreamt. Also, liebe Lüneburgerinnen, Clausthaler und Co., warum nicht die ‚Gunst‘ der Stunde nutzen und Yoga in Hildesheim ausprobieren. Euer Kurs hat bereits begonnen? Besprecht mit dem YogaRaum-Team, ob ein Quereinstieg möglich und sinnvoll ist.

www.yogaraumhildesheim.de

Deine Stimme ist ein wunderbares Geschenk! Befreie sie!

Achtsamkeitssprechtraining online!

Oft haben wir in emotionalen, herausfordernden Situationen  –  sei es auf der Bühne, vor einem Plenum, bei einer mündlichen Prüfung oder am Familientisch   – das Gefühl, uns weder sprachlich noch stimmlich richtig ausdrücken zu können. Wir wissen einfach nicht, wie wir unsere Wahrheit sprechen können und irgendetwas blockiert uns. Diese Enge im Hals, dieser Druck auf der Brust lenkt uns dahin, dass uns unsere Stimme nicht mehr zu gehorchen scheint.

Bei diesem 90-minütigen Online-Einzeltraining erhältst du einen Raum, in dem du an den Ort deiner Stimme reisen und in einer Kombination von Visualisierung, Meditation, Haltungsübungen und grundlegenden Sprech- und Atemübungen deine eigene Stimme finden und sie befreien kannst.

Du findest Ruhe und Sicherheit in dir selbst.
Denn du bist so wichtig.
Deine Stimme will gehört werden.

 

Online-Live-Training  + persönliche Tipps und Tools für zuhause
Dauer: 90 min
Termin(e): nach Absprache
Kosten: 40 Euro (Solltest du gerade knapp bei Kasse, aber sehr interessiert sein, melde dich bitte trotzdem. Wir finden in jedem Fall eine Lösung.)
Leitung: Isabelle Schulz
Infos und Anmeldung: Isabelle_Schulz@gmx.net


Einblick ins Achtsamkeitssprechtraining gibt dir Isabelle Schulz jetzt auch in ihrem Podcast „Dream big, moon pig“. Den Podcast kannst du auf Spotify oder YouTube hören.
https://open.spotify.com/show/4NXX1c9UU12OzEVgTdDWhr
https://www.youtube.com/watch?v=acyGFBwEjro

Workshops zum Kreativen Schreiben

unter der Leitung von Sarah De Sanctis

Kreatives Schreiben zur Selbsterfahrung

Viel mehr als mit Worten spielen und schöne Sätze aneinanderreihen – Kreatives Schreiben führt in diesem Seminar zu euch selbst. Wir arbeiten dabei spielerisch mit Gedichten, Geschichten und inneren Dialogen. An zwei intensiven Tagen findet ihr einen neuen Zugang zu euch und entdeckt neue Herangehensweisen, um Probleme, Blockaden oder Fragestellungen zu bearbeiten. Wir verweben kreatives, therapeutisches und autobiografisches Schreiben miteinander und nehmen für den Alltag Schreibübungen mit, die uns unterstützen und inspirieren.
Keine Angst vor den anderen! Wir schaffen einen geschützten Raum ohne (Vor-)Urteile – jede*r ist willkommen!

 

Termine: wöchentlich Samstag und Sonntag, jeweils 10.00 bis 12.30 Uhr (2 x 2,5 Stunden mit kleinen Pausen)
(Den nächst möglichen Wochenendtermin erfahrt ihr bei der Kursleiterin.)
Ort: Online (Zoom)
Kosten: 55 Euro pro Person

 

Schattenarbeit

Wie erkenne ich meinen individuellen Schatten, kann ihn vom kollektiven Schatten unterscheiden und meinen Schatten integrieren? Es ist ein Prozess, den wir in dieser Schreibsession anstoßen werden. Dabei arbeiten wir nach den Erkenntnissen von C.G. Jung, Techniken verschiedener jungarischer Psychotherapeuten und des Autors Barry Lane. Mit verschiedenen Schreibübungen erkennst du, was du oft verdrängst oder welche Eigenschaften du nicht rauslassen kannst.

Termine: wöchentlich Samstag und Sonntag, jeweils 18.00 bis 20.30 Uhr (2 x 2,5 h Stunden mit kleinen Pausen)
(Den nächst möglichen Wochenendtermin erfahrt ihr bei der Kursleiterin.)
Ort: Online (Zoom)
Kosten: 55 Euro pro Person

 

Gute Texte schreiben

Schreiben? Klar! Nur wie? Was macht spannende Texte aus und wie erschaffe ich diese? Ich vermittle euch Techniken, mit denen ihr eure Texte sinnvoll und spannend gestalten könnt.
Wir arbeiten exklusiv in der Gruppe an deinen Texten. Während ich dir Grundlagen vermittle, gehen wir gemeinsam auf bestehendes Material ein und bauen es weiter aus. Du erhältst Schreibimpulse und wir kurbeln deine Kreativität an! 

Modul 1: Markante und interessante Figuren erschaffen (Interaktiv)
Termine: jeweils montags, 18.00 bis 20.00 Uhr

Modul 2: Dramaturgie des Textes
Termine: jeweils dienstags, 18.00 bis 20.00 Uhr

Modul 3: Schreibimpulse und Notate (teilweise interaktiv)
Termine: jeweils mittwochs, 18.00 bis 20.00 Uhr

Modul 4: Textwerkstatt (interaktiv)
Termine: jeweils donnerstags, 17.00 bis 20.00 Uhr

Kosten: pro Modul: 20 Euro. Alle 4 Module: 65 Euro

Anmeldung und Infos zu allen Kurse unter s.descantis[at]freischreiben.org oder auch bei Facebook unter "Freischreiben".

Cajon Online-Workshop

Im letzten Semester hat uns Bernd Lange, Musiker und Musiklehrer, in den Räumlichkeiten der TU Clausthal noch persönlich in die Techniken des Trommelns auf der Cajon - einer Trommelbox - eingeweiht. Dieses Mal hat er ein Video vorbereitet, um euch mit dem Lied Galway Girl von Ed Sheeran zu zeigen, wie ihr einen tollen Beat auf der Cajon spielen könnt. Also macht mit! Ihr braucht dafür nicht unbedingt eine Cajon, zum Kennenlernen und Mitmachen reicht ein freier Platz auf dem Tisch. Zum Ende dieses Workshops trommeln wir zu dem Lied den passenden Rhythmus mit. Wir wünschen euch viel Spaß!

 

Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr diese gerne an Bernd Lange per E-Mail stellen: Lange.Trommeln[at]web.de.

Sprachen lernen per WhatsApp

unter der Leitung von Zully Eldag

Spanisch lernen á la carte per WhatsApp

Du wolltest schon immer mal Spanisch lernen? An unserem Einsteigerkurs kannst du per Whatsapp von überall teilnehmen! In insgesamt 8 Treffen, die in einer wöchentlichen Videokonferenz (á 30 min) stattfinden, lernst du zusammen mit max. 4 weiteren Teilnehmer*innen die Grundlagen der spanischen Sprache und erfährst eine Menge über Spanien und die spanischsprachigen Länder Lateinamerikas. Lern- und Audiomaterialien werden zum Herunterladen bereitgestellt und deine ‚Hausaufgaben‘ wöchentlich von der Kursleiterin kontrolliert.

Beginn: Dienstag, 26.05.2020, 18.00 Uhr (insgesamt 8 Termine)
Kosten: 35 Euro
Infos und Anmeldung: Zully Eldag, Tel. 0176 70 23 59 41, www.spratheko.de

 

Spanisch per WhatsApp für Teilnehmer*innen mit leichten Vorkenntnissen

In insgesamt 8 Treffen, die in einer wöchentlichen Videokonferenz (á 30 min, max. 5 Teilnehmer*innen) stattfinden, werden wir die bisher erworbenen Kenntnisse der spanischen Sprache durch leichte Konversation, Lesen sowie aktuelle Texte festigen. Grammatik und Wortschatz werden wiederholt. Auch hier kannst du natürlich von überall teilnehmen! Lern- und Audiomaterialien werden zum Herunterladen bereitgestellt und deine ‚Hausaufgaben‘ wöchentlich von der Kursleiterin kontrolliert.

Beginn: 26.05.2020, 19.00 Uhr (insgesamt 8 Termine)
Kosten: 35 Euro
Infos und Anmeldung: Zully Eldag, Tel. 0176 70 23 59 41, www.spratheko.de

 

Italienisch Smalltalk per WhatsApp

Hast du keine oder geringe Kenntnisse der italienischen Sprache? An unserem Einsteigerkurs kannst du per WhatsApp von überall teilnehmen! In insgesamt 8 Treffen, die in einer wöchentlichen Videokonferenz (á 30 min) stattfinden, lernst du zusammen mit max. 4 weiteren Teilnehmer*innen die Grundlagen der italienischen Sprache und erfährst eine Menge über Land und Leute. Lern- und Audiomaterialien werden zum Herunterladen bereitgestellt und deine ‚Hausaufgaben‘ wöchentlich von der Kursleiterin kontrolliert.

Beginn: 28.05.2020, 18.30 Uhr (insgesamt 8 Termine)
Kosten: 35 Euro
Infos und Anmeldung: Zully Eldag, Tel. 0176 70 23 59 41, www.spratheko.de

Treffpunkt KUNST: Stay at home, Sketch at home

Unser Projekt „Urban Sketching“ geht jetzt online weiter: zeichne deine Wohnung, dein Zimmer, das, was dir im Augenblick wichtig ist, zeichne den Blick aus deinem Fenster!

Was? Wir stellen eure gezeichneten und gemalten Bilder in einer Ausstellung zusammen, die als Online-Ausstellung hier präsentiert wird.

  • Schicke ein Foto oder einen Scan deiner Zeichnung (oder auch mehrere) per Mail an das Kulturbüro Lüneburg. Schreibe gern in deiner Mail ein paar Infos dazu, wo und was du studierst und wo deine Zeichnungen entstanden sind oder 
  • Schicke deine Originalbilder per Post an das Kulturbüro in Lüneburg. Hierbei sollte das Format deiner Zeichnungen nicht größer als DIN A3 sein. Bitte vermerke auf der Rückseite der Bilder deinen Namen, Postadresse, Email-Adresse. Schreibe gern auch hierzu einen kurzen Text mit ein paar Infos. Nach Abschluss des Ausstellungsprojekts werden die Bilder zurückgegeben.
  • Bitte beachten: Mit deiner Zusendung räumst du uns das Recht ein, die Bilder in einer Online- und/oder Print-Ausstellung unter Nennung des Vornamens/ (abgekürzten) Nachnamens zu zeigen und einzelne Bilder für Veröffentlichungen des Studentenwerks zu nutzen!
  • Alle Studierende an allen unseren betreuten Standorten können mitmachen!

Weitere Infos zu unserem internationalen Urban-Sketching-Projekt siehe auf dieser Seite unter Workshops WS 2019/20 oder Workshops SoSe 2019
Wir freuen uns auf deine skizzierten, gezeichneten oder gemalten Bilder! Bei Fragen, schreib gern eine Mail an das Kulturbüro.